Dienstag, 10. April 2018

Katze Juwelchen und die Futtermittelallergie


Hallo Frau Nehls und Team. Heute ist es Zeit für einen Juwelchen-Bericht. Dank der Haaranalyse wurden hier mehrere Futtermittelallergien festgestellt.


Alles fing damit an, dass Juwelchen sich anfing höllisch zu kratzen. So schlimm, dass die betroffen Partien sich zu blutigen und offenen Hautstellen entwickelten. Das noch vorhandene Fell war stumpf und glanzlos. Zusätzlich hatte Juwelchen schwerwiegende Probleme mit der Verdauung und häufigem Erbrechen. Bei uns in der Gegend habe ich leider viele schlechte Erfahrungen mit den Tierärzten gemacht, ich ging mit Juwelchen aber dennoch zu einem. Hier gab es dann die Standart-Spritzen und wir wurden nach Hause geschickt.
 
Eine Bekannte meinte schließlich, dass ich doch von Ihnen die Haaranalyse machen lassen soll. Sie wäre sehr zufrieden mit Ihrer Arbeit! Nach einem kurzen Telefonat mit Ihrer Mitarbeiterin, gab diese schon den ‚Hinweis‘, dass es sich mit Sicherheit um eine Allergie handelt und die Haaranalyse Licht ins dunkle bringt.

Haare wurden eingepackt, der Bogen ausgefüllt und das Geld überwiesen. Es dauerte nur wenige Tage, da lag mir das Ergebnis vor. Ich fiel fast vom Glauben an. Da war doch so ziemlich viel im Busch. 

Juwelchen litt unter mehreren Futtermittelallergien. Betroffen war: Rind, Kaninchen & Schaf, Getreide, Reis, Nudeln, Hirse… (die Liste war sehr lang). In Juwelchens letzten Futtersorten war unter anderem Kaninchen. Kein Wunder, dass ihr Zustand dementsprechend schlecht war.
Durch die vielen Allergien war Abwehr & Immunsystem, Magen & Darm ebenfalls geschwächt bzw. hier lag eine Überreaktion vor und im Hautstoffwechsel waren ebenfalls Störungen vorhanden.

Juwelchens Futterplan sah dann wie folgt aus: Nehls Geflügeltöpfchen, Nehls Geflügel mit Lachs & Schrimps (ihre beiden Lieblingssorten), Nehls easy Haut-itsch, Nehls easy Magen & Darm sowie das Animal Biosa. Zusätzlich gab es Globuli (Vet Komplex Nr. 3, Nr. 6).

Juwelchen ist total mäkelig und war erst sehr skeptisch bei dem Futter und den Zusätzen. Schließlich nahm sie aber doch alles brav auf und mittlerweile liebt sie das Futter sehr. 

Bereits nach wenigen Tagen war die Verdauung deutlich besser und meine Kleine musste auch nicht mehr erbrechen. Der Juckreiz ließ immer mehr nach und das Fell wuchs nach.
Mittlerweile sind 2 Monate vergangen und man sieht Juwelchen nichts mehr an. Sie hat wieder so unglaublich schönes Fell und es geht ihr einfach total gut.

Ich bin froh, dass meine Freundin mich auf Sie aufmerksam gemacht hat. Ansonsten wäre ich wahrscheinlich sehr viele Kilometer gefahren um sämtliche Tierärzte aufzusuchen. Nächsten Monat bekommen Sie dann neue Haare für die Kontrolle und ich bin schon sehr gespannt.

Ganz herzliche Grüße, Vera und Juwelchen

www.tierheilkundezentrum.com
www.haaranalysenfuertiere.de


Donnerstag, 29. März 2018

Ostergrüße


Wir leiten gleich das lange „Wochenende“ ein & wünschen Euch allen bereits jetzt schöne Osterfeiertage & ein fröhliches Osterfest im Kreise Eurer Liebsten und eine erfolgreiche Ostereisuche. 

Kaninchen Oskar ist schon fleißig am Verstecken und hat noch schnell für ein Foto posiert.


Wie jedes Jahr bin ich auch über die Osterfeiertage für Euch da!

Ganz liebe Grüße, Claudia Nehls & das Team vom Tierheilkundezentrum.

Mittwoch, 14. März 2018

Niereninsuffizienz bei Kater Jerry



Hallo Frau Nehls & Team,

können Sie sich noch an den kleinen Jerry erinnern? Jerry hatte bereits in seinen ersten Lebensmonaten sehr schlechte Nierenwerte. Die Tierärzte rieten mir damals bereits, Jerry in seinen jungen Jahren zu erlösen, da wir die Werte einfach nicht stabilisiert bekommen haben. Jerry bekam Spezialfutter (hier wurden mehrere Sorten ausprobiert), Frischfleisch, gekochtes Fleisch, Infusionstherapie usw. Je mehr Zeit verging umso mehr Kraft verlor Jerry.


So konnte es nicht weitergehen und Jerry hatte doch noch nicht viel in seinem Leben erlebt?!


Durch eine Freundin welche viel im Tierschutz aktiv ist wurde ich auf Frau Nehls aufmerksam gemacht und meine Freundin riet mir, es auf jeden Fall zu probieren.
Somit informierte ich mich bei Ihnen über die Haaranalyse und war nach diesem Gespräch völlig hin und weg und wollte diesen Weg unbedingt gehen.
Was soll ich sagen? Genau dieser Weg hat Jerry das Leben gerettet! Ich hatte zuvor niemals daran geglaubt, aber Jerry lebt. Er ist nun bereits 1 ½ Jahre alt, körperlich fit, hat sich prima entwickelt, hat einen gesunden Appetit und das wichtigste ist, dass die Werte soweit stabil sind.


Nach dem Ergebnis der Haaranalyse bekam Jerry Ihr easy Leber & Nieren, easy Stoffwechsel, easy Abwehr & Immunsystem sowie das Komplex Nr. 4, Nr. 5 und Nr. 9.
Mittlerweile bekommt er nur das easy Leber & Nieren zur vorbeugenden Unterstützung und damit verfahren wir wunderbar.


So sehr Jerry auch Trockenfutter liebte, er musste sich jetzt an das gesunde Nassfutter von Nehls gewöhnen. Trockenfutter (ebenfalls nun von Nehls) gab es nur noch als Leckerlies. So musste er nicht ganz verzichten.


In der Haaranalyse kam zum Vorschein, dass der Nierenstoffwechsel sowie der Gesamtstoffwechsel total aus der Bahn geraten war, dadurch die schlechten Werte. Unter anderem auch durch eine nicht optimale Ernährung (er bekam viel Trockenfutter) und durch massive Mängel und Überschüsse im Nährstoffhaushalt. Abwehr & Immunsystem war ebenfalls sehr geschwächt.

 

Mittlerweile hat er sich zu einem bildhübschen & prächtigen Kerl entwickelt.
Ich hoffe, dank Ihnen, auf noch viele weitere schöne Jahre mit Jerry.

www.tierheilkundezentrum.com
www.haaranalysenfuertiere.de

Dienstag, 13. März 2018

Kater Paulchen und seine Erfahrungen mit der Haaranalyse


Hallo Frau Nehls,
heute geht es mal wieder um Paulchen und seine Entwicklung.
Paulchen ist ein Findelkind, niemand in unserer Umgebung fühlte sich für den Kleinen zuständig und so gaben wir dem gerade mal 5 Wochen alten Kater ein Zuhause. Paulchens Zustand war überhaupt nicht gut. Er war sehr dünn & mager, hatte keinen Appetit, litt unter schwerem Durchfall und Flöhe hatte zusätzlich auch bereits. Er sah einfach scheußlich aus und der Tierarzt damals meinte, dass es sehr schwer wird, ihn aufzupäppeln. Hohes Fieber und einen Infekt hatte der Kleine auch, er muss bereits seit Tagen draußen rumgeirrt sein.


Bei unserem Tierarzt des Vertrauens (wir haben bereits 2 Katzen & 1 Hund) wurde Paulchen regelmäßig behandelt. Hier wurde wirklich alles unternommen, was möglich war. Den Flöhen hatten wir mittlerweile bereits „den Hals abgeschnitten“ und so gab es schon einmal 1 Problem weniger.

Magen & Darm und alle anderen Baustellen wollten sich allerdings nicht so schnell erholen. Da meine anderen Tiere bereits einige Male erfolgreich mit den Nehls Produkten unterstützt wurden und auch das Futter bekamen, war es für mich selbstverständlich, wieder Rat bei Ihnen zu suchen.

Da Paulchens Körper eine Großbaustelle war, entschieden wir uns direkt für die Biofeld-Haaranalyse, da Sie sich so ein besseres Bild von dem Kleinen machen konnten. Nach Auswertung der Haaranalyse wurde ersichtlich, dass dies auch eindeutig die richtige Entscheidung war.


Paulchens Auswertung ergab eine sehr schwere Störung im Bereich Abwehr & Immunsystem und im Bereich Magen & Darm (Darmmilieu und Darmflora total geschwächt und in Imbalance). Zusätzlich eine schwere Störung im Bereich Hautstoffwechsel (ausgelöst durch die Flöhe), Stoffwechsel, Nährstoffverwertung (durch Mangelernährung) & Säure-Basen-Gleichgewicht. Ebenfalls waren entzündliche Störungen der Biofelder vorhanden.

Paulchen bekam von nun an ebenfalls Nehls Katzennassfutter sowie folgende Kräutermischungen und homöopathische Mittel: Nehls easy Magen & Darm, Nehls easy Abwehr & Immunsystem, Nehls easy Haut-itsch, die PK-Kräuterhefe sowie das Komplex Nr. 3, Nr. 5, Nr. 6, Nr. 8 und Nr. 9. Klingt zwar alles sehr viel für einen kleinen Kater, aber Frau Nehls weiß ja was Sie macht.
Die Fütterung gestaltete sich schon ziemlich schwierig, da der kleine Mann einfach noch nicht viel und richtig fressen wollte. Zum Großteil mischte ich das Futter mit den Zusätzen und etwas Wasser und Paulchen bekam alles über eine Spritze ins Mäulchen. 

Nach und nach nahm Paulchen immer besser das Futter auf und fing auch an, selbstständig zu fressen. Die Baustellen wurden ebenfalls nach und nach besser und zum Schluss bestens reguliert.


Ich bin so froh, dass wir uns auch bei Paulchen wieder auf Ihre schnelle Unterstützung verlassen konnten. Es geht ihm mittlerweile sehr gut. Die Verdauung ist top, er sieht gesund aus & hat ein optimales Gewicht. Er hat nun Freude daran zu spielen und ist ein lebensfroher und chaotischer Kater. Vielen Dank für alles & bis bald.

Fam. Reiner & die “Tierkinder“

www.haaranalysenfuertiere.de
www.tierheilkundezentrum.com



Freitag, 2. März 2018

Epilepsie bei Katzen





Hallo Frau Nehls,
nun folgt der versprochene Erfahrungsbericht, welchen Sie sich auch wirklich verdient haben. Anfang 2017 hatte ich mich wegen meiner Katze Pearl und der bestehenden Epilepsie bei Ihnen gemeldet. Mittlerweile sind wir 12 Monate Anfallsfrei, kaum zu glauben oder? 


Bei Pearl waren die Anfälle wirklich sehr ausgeprägt vorhanden. Mindestens 2 – 3x in der Woche starke Anfälle/Krämpfe, ein ständiges Muskelzucken, tägliche unkontrollierte Bewegungen…! Kurz gesagt: ich war kurz davor Pearl zu erlösen, denn das ist ja kein Leben für ein Tier! Nach den Anfällen hat Pearl immer sehr lang gebraucht, bis sie vom „Verstand“ wieder vollständig da war. Nach den Anfällen wurde weder gefressen noch getrunken, so fertig war meine Kleine.
Vom Tierarzt gab es natürlich das "Epilepsie-Standartpaket". Das Medikament war bei Pearl allerdings erfolgslos. Zusätzlich stellte ich die Ernährung von Trockenfutter auf BARF um. So ging es Pearl nach einigen Tagen schon etwas besser. Allerdings kam nach ca. 3 Wochen noch quälender Durchfall und Bauchgrummeln dazu, na toll!

Es wurde Zeit, noch einen anderen Weg in Betracht zu ziehen. Ich wollte Pearl noch nicht aufgeben. Ich wurde durch einen Blogeintrag im Internet auf die Biofeld-Haaranalyse aufmerksam und ich wusste sofort, das WILL ich testen. Schnell verfasste ich eine E-Mail und fragte nach Ihrer Meinung. Sie stimmten mir natürlich zu und meinten, ich solle alles so schnell wie Möglich auf den Weg geben. Gesagt – getan…



Sie behandelten den „Fall“ Pearl sehr eilig, nochmal vielen Dank! Nach Eingang der Unterlagen hatte ich am selben Abend schon das Ergebnis vorliegen.
Die Auswertung fiel teils wirklich sehr schlecht aus, aber was hatte ich bei Pearls Zustand auch anderes erwartet?

Wie auch vom Tierarzt bestätigt, handelt es sich bei Pearl um eine stoffwechselbedingte Gehirnerkrankung und natürlich dementsprechend um eine Schädigung bzw. Störung des Nervensystems und auch Imbalancen im Hormonstoffwechsel wurden in der Haaranalyse ersichtlich.
Empfohlen wurde Nehls easy EP in Kombination mit Nehls easy Nervo-Vet, Nehls easy Hormo-Vet und das Vet Komplex Nr. 5 (Stoffwechsel), Nr. 7 (Hormonstoffwechsel) und Nr. 9 (lymphastisches System).
Auch stellen wir Pearl (auf Grund des Durchfalls) von BARF auf Nehls Nassfutter um. Um den Durchfall zusätzlich zu lindern gab es noch Nehls easy Magen & Darm.

Bereits nach 1 Woche hatte Pearl keinen Durchfall mehr und sie freute sich jeden Tag auf Ihre Portionen Nassfutter. Sie war sonst nie ein Fan von Nassfutter, aber das von Nehls schmeckt ihr sehr gut.

Am Anfang der Therapie hatte Pearl noch einige Anfälle. Nach bereits 4 Wochen waren diese nur noch selten und seit der 6 Woche hatte Pearl bis heute keinen Anfall mehr. Ihre Kräuter und die Homöopathie sind unser Wundermittel. Pearl ist erst 5 Jahre alt und ich bin mir sicher, dass Pearl und ich noch viele weitere gemeinsame, schöne und anfallsfreie Jahre haben werden.

Vielen lieben Dank!

www.tierheilkundezentrum.com
www.tierheilkundezentrum.eu
www.haaranalysenfuertiere.de