Mittwoch, 7. Dezember 2016

Niereninsuffizienz - ist es aussichtslos?



Nein, man sollte den Kampf auf jeden Fall nicht einfach aufgeben.

Oft erreichen mich Hilferufe von verzweifelten Tierbesitzerin. Die Tiere sind oftmals schon austherapiert, liegen in der Klinik und sollen eingeschläfert werden.
Auch die Katze von Frau Schafmeister hatte eine schwere Zeit. Als ich Frau Schafmeister weinend am Telefon hatte, lag Ihr geliebter Balou bereits in der Klinik. Er fraß nichts mehr, war schlapp und kraftlos und die Tierärzte hatten ihn bereits aufgegeben. Balou ist allerdings noch nicht alt und seine Besitzerin sah noch "das leuchten in seinen Augen", so dass Sie ihn noch nicht aufgeben wollte und konnte. Sie brachte es einfach nicht übers Herz ihn einschläfern zu lassen. Wie sich heraus gestellt hat, war dies auch die richtige Entscheidung von Fr. Schafmeister.
Aber lest selbst:



"Hallo Frau Nehls & Team,
nun folgt der lang ersehnte Bericht von meinem Balou. Leider habe ich nur Bilder von seinem aktuellen Zustand, denn von dem früheren Anblick wollte ich keine Erinnerungen haben, auch wenn es ein schöner Vergleich gewesen wäre. Als ich mich damals bei Ihnen gemeldet habe, voller Wut, Trauer, Angst und Verzweiflung waren Sie meine letzte Hoffnung, denn die Tierärzte hatten Balou schon aufgegeben."


 Nach einem ausführlichen Gespräch fuhr ich direkt in die Klinik zu Balou, entnahm ihm ein paar Haare für die Biofeld-Haaranalyse, füllte fix den Anamnesefragenbogen aus und schickte das alles per Express in das Tierheilkundezentrum, schließlich war es sehr eilig. Direkt am nächsten Tag bekam ich die Auswertung, nochmal vielen Dank für Ihre schnelle Arbeit und Ihre Mühe. Natürlich kam in dem normalen Bluttest vom Tierarzt schon zum Vorschein, dass es sich bei Balou um eine chronische Niereninsuffizienz handelt, aber in der Haaranalyse von Ihnen kam zusätzlich zum Vorschein, was für dramatische Störungen bei Balou insgesamt vorliegen. Hierzu gehörten z.B. verschiedene Entzündungsreaktionen, deren Auslöser auch die Niereninsuffizienz ist. Auch waren die Leberwerte leicht erhöht und Störungen des Immunsystems lagen ebenfalls vor. Es kam also einiges zusammen. Für mich brach erst wieder eine Welt zusammen und der Gedanke "das schaffen wir doch nie"! Aber Frau Nehls und auch das Team machten mir immer wieder Mut!
 
Ich bestellte also die empfohlenen Produkte (Nehls easy Leber & Nieren, Nehls Toximat, Nehls easy Abwehr und Immunsystem, Animal Biosa und Nehls easy Stoffwechsel, homöopathisch zusätzlich Nehls Vet. Komplex Nr. 4, Nr. 5, Nr. 8 und Nr. 9 + Nehls Katzennassfutter). Hier kam natürlich einiges zusammen, aber dies war mir in diesem Moment egal. Ich wollte einfach nur, dass es Balou wieder besser geht und ihm noch ein paar schöne Jahre zaubern. Ich nahm Balou mit nach Hause, denn die Tierärzte hatten ihn ja eh schon aufgegeben und nahm mir Urlaub. So konnte ich rund um die Uhr für meinen kleinen Tiger da sein.


"Nun nach 6 Monaten kann ich voller Freude berichten, dass es Balou trotz der Diagnose chronischer Niereninsuffizienz sehr gut geht und er stabil ist. Natürlich macht sich die Niereninsuffizienz hier und da bemerkbar, aber als er in der Klinik lag und die Tierärzte ihn einschläfern wollten, hätte ich niemals daran geglaubt das er wieder SO fit wird!!!"


 Nach 3 Monaten habe ich eine Kontrollanalyse durchführen lassen und es war unglaublich, wie sich die Werte verändert haben. All die anderen Baustellen (Leber, Immunsystem etc.) haben wir  beseitigt bekommen. Ich bin unglaublich sprachlos über die Arbeit von Frau Nehls und kann es immer noch nicht glauben, dass wir es doch so weit geschafft haben.


"Ich weiß gar nicht wie ich mich dafür bedanken soll!!! Auch meine Familie und Freunde reden über Balou und sagen, dass man hier von einem kleinen Wunder reden kann."


Damit es Balou auch weiterhin noch so gut geht, bekommt er immer noch die Nieren Kräuter von Frau Nehls und das Vet. Komplex Nr. 4 und dies werden wir auch genauso beibehalten.


"Ich kann Frau Nehls nur weiterempfehlen und lege mit meinem Bericht jedem ans Herz, sein Tier nicht direkt aufzugeben."


Kontakt: p.schafmeister@yahoo.com

Hier finden Sie die Produkte, die bei Balou angewendet wurden: Klick hier!

Hier erfahren Sie mehr über meine Biofeld-Haaranalyse und Erfahrungsberichte: Klick hier!

Hier können Sie mehr zum Thema Niereninsuffizienz lesen: Klick hier!


Freitag, 2. Dezember 2016

Silvester - Nichts für sensible Samtpfoten



Aus der Sicht von Katzendame Esmeralda


„Ich fand die Menschen ja schon immer ein bisschen komisch. Aber einmal im Jahr sind sie ganz besonders komisch. Irgendwie heißt das Silvester oder so. Ja, ich höre meinen Dosenöffnern gelegentlich zu. Jedenfalls dieses Silvester.. Das absolute Grauen. Ich verstehe nicht was daran toll sein soll. Ich muss immer im Haus bleiben, weil es zu gefährlich ist für mich raus zu gehen. Aber es ist trotzdem so laut und ich muss mich dann immer unter dem Bett verstecken. Hunger hab ich dann auch keinen mehr. Ich gebe es ja nur sehr ungern zu, aber bei sowas bekomme ich es echt mit der Angst zu tun. Dieser Krach, der Geruch und keiner beachtet mich und das, obwohl es mein Haus ist und sie froh sein können, dass ich sie hier wohnen lasse.

Ich liebe meine Dosenöffner ja schon irgendwie. Aber das… es geht bestimmt auch ganz vielen meiner Kameraden so. Sie müssen wissen, dass wir Katzen echt nicht mit so einem Stress umgehen können. „Was?“, fragen Sie sich jetzt. Aber ja, so ist es.

Zum Glück habe ich da meinen Herzensmensch. Sie ist nicht einfach nur ein Dosenöffner, sie ist meine Silvester-Stress-Vernichterin. Sie hat gemerkt, dass ich so viel Angst habe und da kam sie mit sowas komischen an, heißt Kräutermischung oder so. Sie hat es mir einfach unter mein Futter gemischt. Ich wollte das Zeug echt nicht anrühren, aber ehrlich gesagt, so schlimm ist es gar nicht. Ich habe davon nicht mal was schmecken oder riechen können.

Jetzt sehe ich die Sache ganz entspannt. Ich glaube das heißt Nehls easy Nervo Vet für Katzen. An alle Dosenöffner da draußen. Tut meinen Mitregenten und Kameraden einen Gefallen. Bestellt unbedingt diese beruhigende Kräutermischung. Sie können schon jetzt dafür sorgen, dass Ihre Liebsten diese Ruhe verspüren können. Und denken Sie an die Feiertage, da haben diese gelben Autos oft Verspätung sagt mein Herzensmensch. Also gleich ab in den Onlineshop von Frau Nehls oder telefonisch bestellen. Übrigens… Nehls easy Nervo-Vet kommt uns natürlich auch bei unbeliebten Tierarztbesuchen zugute."


Hier geht es zum Produkt: Klick hier!

Dienstag, 22. November 2016

Erfahrungsbericht Minou - kleine Katze ganz groß!


Liebe Frau Nehls,

ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, außer schon einmal mit einem Riesen Dankeschön.

Meine Minou hatte schon zu Beginn Ihres bisher kurzen Lebens mit diversen Krankheiten zu kämpfen.
Ich fand sie auf einen kleinen Bauernhof in unserem Nachbardorf. Sie war schwach, dünn, voll mit Flöhen und hatte obendrein noch mit einem fiesen Schnupfen und einer Augenentzündung zu kämpfen. Hätte ich oberflächlich gehandelt, hätte ich sie nie mit nach Hause genommen. Aber die Kleine hat mein Herz im Sturm erobert und ich war mir sicher, dass ich ihr helfen und ihr ein tolles Leben bescheren kann. Kurz gesagt, von den ganzen gesunden Kätzchen wählte ich gerade sie aus.

Zunächst ging es zum Tierarzt. Dort wurde festgestellt, dass sie dem Tod ziemlich nahe war. Ihr kleiner Körper war völlig verwurmt und der Schnupfen weit voran geschritten. Sie bekam Antibiotika und eine Wurmkur. Ich halte eigentlich nichts von der Pharmazie, aber es ging um ihr Leben.

Sie wurde schließlich wieder gesund. Ich war so glücklich und sie über dem Berg. Zumindest schien es so. Sie erlitt einen Rückfall, ihre Augen entzündeten sich wieder, die Nase schnupfte erneut und gefressen hatte sie auch nicht mehr. Ich wollte auf keinen Fall, dass sie die ganzen Tierarzt Torturen von vorne noch einmal durchmachen muss.

Auf der Suche nach natürlicher Unterstützung für Ihre Gesundheit, bin ich dann auf Ihre Seite gestoßen. Ich war schlicht weg begeistert von Ihrer Philosophie und  von Ihrer Liebe zum Tier. Solch einen Einsatz findet man leider nicht mehr häufig. 

Also entschied ich mich dazu, eine Haaranalyse durchführen zu lassen und ich kann behaupten, dass dies die beste Entscheidung für meine kleine Maus war. Mit Hilfe der Therapieempfehlung und mit viel Geduld und Liebe ist sie wieder komplett gesund geworden und es gab auch keinen Rückfall mehr! 

Ich kann allen Menschen da draußen nur sagen, dass Frau Nehls und ihr Team ganz tolle Menschen sind und ich jederzeit wieder ihre Hilfe aufsuchen würde!




Noch einmal, danke für alles

Es grüßen Sie ganz herzlich Sandra und Minou!

Kontakt: f.sandra.83@web.de

Weitere Informationen zu meiner Biofeld-Haaranalyse und Erfahrungsberichte anderer Katzenhalter finden Sie hier: Klick hier!

Informationen zu Katzenkrankheiten finden Sie hier: Klick hier!

Freitag, 21. Oktober 2016

Zackig durch den Fellwechsel!

So lange machte das Wetter hin und her und unsere Lieblinge wussten gar nicht was sie mit ihrem Fell machen sollen. Fellwechsel ja oder nein?! Jetzt ist es definitiv kalt und damit sich unsere Vierbeiner nicht unnötig erkälten, muss ein zügiger Fellwechsel her!

Für alle Samtpfoten heisst es also ab sofort täglich vom easy Haut itch und dem Haarballen Weg zu naschen. So wird der Hautstoffwechsel aktiviert und der Abtransport von Haarballen gefördert. Da unsere Katzendamen und -herren so schön reinlich sind, haben wir gerade zu Zeiten des Fellwechsel häufiger mit Haarballen zu tun, so dass hier begleitend eine entsprechende Vorbeugung definitiv zu empfehlen ist.



Hunde, egal welcher Größe und Rasse, finden mit Haut & Fell Fit bzw. dem Barf Pro Herbst Fit die richtige Hilfe für einen schnellen und reibungslosen Fellwechsel. Dank des Barf Pro Herbst Fit wird neben dem Fellwechsel auch das Immunsystem gestärkt, so dass unsere Vierpfoter gut gewappnet in die kalte Jahreszeit starten können.



 Alle Pferde, Ponys & Esel bringen wir mit meinem Horsewellness Fit nicht nur flott durch den Fellwechsel sondern entschlacken auch gleichzeitig - eine Wohltat ganz gleich für welche Rasse.



Freitag, 14. Oktober 2016

Miss Kitty - Mission Unbeschwertheit!

Miss Kitty ist eine heute 12-jährige Katzendame. Vielleicht haben einige unter Euch gestern schon die Bildergeschichte von Miss Kitty auf unserer Seite bei Facebook gesehen. Hier im Blog möchte ich Euch die komplette Geschichte hinter Miss Kitty näher bringen und wie sie wieder zurück zu ihrer alten Unbeschwertheit gefunden hat. Dies mache ich aber nicht mit eigenen Worten sondern mit dem Erfahrungsbericht, welcher aus den Federn von Miss Kittys genialer Besitzerin Angelika stammt:

Erfahrungsbericht Kitty  (CNI, SDÜ, Pankreas)

 

DIGITAL CAMERA 

garten2
Ich möchte gerne über den Krankheitsverlauf meiner Katze Kitty, 12 Jahre alt, berichten und über die Erfahrungen mit meinem damaligen Tierarzt und nicht zuletzt über die Erfahrungen mit Frau Nehls und ihren heilpraktischen Therapievorschlägen und die daraus resultierenden Erfolge. Ich hoffe, möglichst vielen Tierbesitzern Mut zu machen, deren Tier unter den gleichen Krankheiten leidet, bzw. krank ist. Ich möchte auch damit erreichen, dass man so manche Diagnose hinterfragt und nach Alternativen sucht, sich ausreichend informiert und sich nicht gleich mit allem abfindet und die Hoffnung niemals aufgibt.
Ich hatte schon immer großes Vertrauen in die Naturmedizin und auch schon des Öfteren sehr gute Erfahrungen damit gemacht, sei es für meine Tiere oder für mich gewesen. Deshalb war es mir auch ein Bedürfnis, meiner nun erkrankten Kitty eine sanfte, mit dem Einklang der Natur und schonende Behandlungsmethode zukommen zu lassen. Eine Therapie, die unterstützend wirken soll, und keine, die alles durcheinanderbringt und mehr schadet als dass es gut tut. Und deshalb suchte ich Hilfe bei Frau Nehls, deren Homepage mir ja schon länger bekannt war, weil ich das Katzenfutter von ihr beziehe. Und da bin ich dann auch auf die „Haaranalyse“ gestoßen, aber dazu später mehr.
Zuerst einmal von Anfang an (und ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass die persönlichen Kommentare von mir in Bezug auf meinen damaligen Tierarzt und dessen Behandlungsvorstellungen meiner persönlichen Meinung entsprechen und ich keinerlei Fachwissen habe):
Bei der jährlichen Hauptuntersuchung im Juni 2015 wurden bei meiner Kitty ein erhöhter Wert Lipase (Bauchspeicheldrüse 178, Referenzbereich <26) , Hinweis auf Pankreatitis und eine  Schilddrüsenüberfunktion (T4 gesamt 75.16, Referenzbereich 12.9 – 51.5) festgestellt. Jedoch hatte Kitty keinerlei Symptome einer Schilddrüsenüberfunktion!!!
Eine Schilddrüsenüberfunktion (SDÜ) kann eine Niereninsuffizienz markieren, so dass es sinnvoll erscheint, die Nierenwerte, insbesondere zu Beginn der schulmedizinischen Therapie kontrollieren zu lassen. Mein Tierarzt verordnete mir sofort „Thiamatab“, 5 mg, 1 x täglich. Anfangs hat sich Kitty des Öfteren übergeben, mit der Zeit wurde es dann besser, aber sie war nicht mehr die „alte“. Sie war irgendwie nicht mehr so unbeschwert und lebhaft.
Im November 2015 habe ich sie dann nochmals kontrollieren lassen und es wurde eine Niereninsuffizienz (CNI), Kreatinin 214.8 (Referenzbereich 0 – 168), Harnstoff 18.15 (Referenzbereich 5.0 – 11.4) festgestellt. Die Leber und Bauchspeicheldrüse zeigten schlechte Werte auf und sie hatte sehr wenige Thrombozyten. Ich denke, die Schilddrüsentabletten haben – wie so oft – alles aus dem Gefüge gebracht.
Die „gute“ Schulmedizin????? Ich bin der Meinung, dass es zu voreilig war, ihr das Thiamatab zu verordnen. Heute würde ich das nicht mehr sofort geben, zumal die Tabletten den Nieren noch zusätzlich schaden, aber ich habe meinem Tierarzt nun mal vertraut….
Mittlerweile war es dann auch so, dass meine Kitty immer stärkeren Juckreiz hatte. Ihr ganzer Körper zuckte förmlich vor Juckreiz. Jeder von Ihnen weiß bestimmt, wie schlimm so ein Juckreiz sein kann, der auch noch ständig präsent ist. Man wird sprichwörtlich verrückt! Mir tat meine Kitty so leid, und ich habe dem Tierarzt gesagt, dass ich das Thiamatab sofort absetzen werde. Er war total entsetzt und meinte, das wäre nicht richtig und der Juckreiz würde bestimmt von Hausstaubmilben herrühren, worauf meine Kitty allergisch reagieren würde. Im Beipackzettel steht jedoch, dass Juckreiz auftreten kann und dann soll man das Präparat sofort absetzen. Mir war das jetzt völlig egal, was der Tierarzt meinte, ich konnte mir das Leid meiner Kitty nicht mehr länger mit ansehen und ich habe die Tabletten sofort abgesetzt. Mein Vertrauen in den Tierarzt, den ich anfangs richtig gut fand, hatte ich verloren. Für die Nieren empfahl er mir ausschließlich das Nierendiätfutter von Hill’s, Nass- als auch Trockenfutter (!!!!!). Das wollte ich Kitty jedoch nicht geben, ich wollte ihr lieber ein hochwertiges Nassfutter (ich habe ja das Nehls-Futter) geben und Phosphatbinder dazu. Er gab mir dann noch Solidago-Globuli mit und als ich dann später mehr über die SUC-Therapie von Heel  erfahren wollte, bekam ich nur eine E-Mail mit einem Link zur Heel-Homepage dazu. Das war’s. Ich hatte mir eigentlich mehr erhofft.
Ich fühlte mich dort nicht mehr gut aufgehoben und schon gar nicht mehr verstanden, Gespräche über Alternativen waren so gut wie gar nicht möglich. Seitdem bin ich nicht mehr in diese Praxis gegangen.
Nachdem Kitty zwischenzeitlich auch abgenommen hatte und nicht mehr so richtig Appetit hatte, habe ich bei Frau Nehls im November 2015 die erste Haaranalyse machen lassen. Die von ihr vorgeschlagene Therapie (Globuli und die biologische Therapie von der Firma Heel) schlugen bei Kitty innerhalb von ein paar Tagen an. Mit sichtlichem (und hörbarem!!) Appetit „mampfte“ sie ihr Nehls-Nassfutter wie zu ihren guten Zeiten. Und sie nahm wieder an Gewicht zu. Und sie war wieder gut gelaunt und munter!  Mir ging das Herz auf, meine Kitty wieder so unbeschwert zu erleben.
DIGITAL CAMERA


Im August diesen Jahres habe ich bei Kitty eine Blutanalyse machen lassen, und die Nierenwerte waren gar nicht mal so schlecht (Harnstoff 46 mg/dl, Referenzbereich 16 – 38 / Kreatinin 1,5 mg/dl, Referenzbereich 0 – 1.9). Insgesamt grenzwertig sind Kitty’s „Problembereiche“, das da wären Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse, Nieren.
Die letzte Haaranalyse war im September diesen Jahres. Sehr positiv fielen die Werte bei den Mineralstoffen aus!!!! Alle im „grünen“ Bereich – sogar Phosphor!!! Und Frau Nehls meinte, dass die Werte von Kitty altersgemäß nicht schlecht seien, jedoch bezüglich der Nierenwerte, Schilddrüsenwerte und Pankreas sollten wir anstreben, weitere Verbesserungen zu erzielen. Dementsprechend wurde die Therapie geändert bzw. ergänzt.
Kitty bekommt nun 4 Komponenten von Heel im täglichen Wechsel und Vet Komplex Nr. 3, 4, 6, 7, 8, 9 und 10 je 8 Globuli 2 x täglich.
Und was soll ich sagen?? Und was soll Kitty sagen????? Sie würde sagen „mir geht’s super“ und ich sage nur, wie froh ich darüber bin, diesen Weg gemeinsam mit Frau Nehls gegangen zu sein.
Ohne diese Therapie würde meine Kitty nicht mehr laut schmatzend am Futternapf stehen, sie würde sich nicht mehr im Gras wälzen und ihr dickes Bäuchlein gen die Sonne strecken, sie würde nicht mehr in mein Blumenbeet kacken, sie würde mir nicht mehr meine Ohren gründlich ausschlecken oder mich in die Nase beißen…. Ich möchte gar nicht daran denken, was ohne diese Therapie aus ihr geworden wäre… Ich bin jedoch sicher, dass diese Therapie ihr Leben entscheidend verbessert, wenn nicht gar gerettet hat.
Von ganzem Herzen DANKE, liebe Frau Nehls! 

Und für alle, die die lustige Bildergeschichte bei Facebook verpasst haben, hier ist sie noch einmal:


bildergeschichte-1 

bildergeschichte-2 

bildergeschichte-3 

bildergeschichte-4 

bildergeschichte-5 

bildergeschichte-6 

bildergeschichte-7 

bildergeschichte-8 

bildergeschichte-9

Donnerstag, 29. September 2016

Nassfutter - nein, danke?!


Hallo meine lieben Vier- & Zweibeiner!

immer wieder kommt mir von Samtpfoten-Kollegen zu Ohren, die sogenannte "Trockenfutter-Junkies" sind. Meist melden sich die besorgten Besitzer im Tierheilkundezentrum und erzählen, dass es Ihrem Liebling nicht gut geht, er z.B. an Nieren- oder Magenproblemen leidet. Sorgsam werden dann von meinem Frauchen für den kleinen Vierbeiner die helfenden Produkte zusammen gestellt. Wenn es dann aber ums gesunde Basisfutter geht, kommt meist folgendes: "Meine Katze frisst aber nur Trockenfutter. Ich habe schon alles versucht."

Gerade bei Nierenproblematiken, aber auch grundsätzlich, ist Trockenfutter eine äußerst ungünstige Basis, da es keiner Samtpfote möglich ist, den durch das Trockenfutter verursachten Wasserverlust durch Trinken wieder auszugleichen. Der Körper hat also bei ausschließlicher Fütterung von Trockenfutter einen steten Flüssigkeitsmangel! 

Damit der Flüssigkeitshaushalt und somit auch die Basis im Lot ist, ist also eindeutig die Fütterung von rein natürlichem Nassfutter zu bevorzugen. Damit die Hürde der Umstellung von Trocken- auf Nassfutter etwas weniger Furcht einflößend wirkt und alle Zweibeiner auch Mut zu diesem Schritt gewinnen können, habe ich Euch einmal vier aktuelle Erfahrungsberichte rund um das Katzennassfutter von meinem Frauchen herausgepickt:

Als Erstes die Luna, bisher eben ein typischer "Trockenfutter-Junkie":
Ich möchte mich bei Ihnen ganz herzlich bedanken, für die guten Produkte, die sie meiner Katze Luna verordnet haben, nachdem sie viel erbrochen hat und sie immer wieder Durchfall hatte.
Nach 5 Monaten kann ich sagen, dass es ihr dank ihrer Produkte super geht. Sie ist trotz ihrer 13 Jahre wieder sehr agil, schläft nicht mehr so viel und Magen & Darm sind wieder ok.
Das Fell kann sich sehen lassen, es ist wieder viel dichter geworden. Das Nassfutter wird von ihr sehr gut angenommen. Ich hätte mir nie gedacht, dass ich meine kleine Maus vom Trockenfutter je weg bekomme. Hier sehe ich auch was gutes Futter bewirken kann.
LG, Alexandra
Jimmy ging es mit dem Trockenfutter auch nicht mehr gut, weshalb auch er um eine Umstellung nicht mehr herum kam:
Liebe Frau Nehls,
seit 1 Monat behandele ich meinen Kater Jimmy nun nach Ihren Therapievorschlägen. Es geht ihm sehr gut :-))). Seine Allergie bedingten Magenprobleme sind verschwunden. Seine Verdauung ist normal, sein Fell glänzend, er frisst wieder mit großem Appetit und er ist wieder munter und verspielt. Die Kräutertropfen nimmt er ohne Probleme pur, übers Futter mag er sie nicht. Mit seinen "neuen" Futtersorten kommt er wunderbar klar. Ich bin von der Entwicklung begeistert.
Vielen Dank und ganz liebe Grüße
Birgit
Viele Katzen lieben das Nehls Nassfutter sogar so sehr, dass dabei glatt alle Medikamente übersehen werden:
Liebe Frau Nehls,
seit vielen Jahren bestelle ich Pferdefutter, nun auch für unsere ca. 15 Jahre alte Kätzin Nassfutter. Vor 3 Jahren wurde bei ihr eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt, sodass sie täglich eine Tablette bekommt. In allen möglichen Speisen haben wir die Tablette versteckt, doch Katzen sind sehr erfinderisch (erst mal drumherum essen), Teller leer, Pille drauf. Seitdem wir das Nassfutter von Ihnen in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen füttern, ist dies nun kein Problem mehr. Sie liebt das Futter und schwupp, hat sie auch die Pille. DANKE
Bereits ein richtiges Chaos im gesamten Magen-Darm-Trakt herrschte bei Luzy. Eine Umstellung brachte Ruhe:
Sehr geehrte Frau Nehls,
ich möchte mich bei Ihnen bedanken und Ihnen mitteilen, dass meine Luzy nach der Behandlung gar nicht mehr gebrochen hat. Selten hat sie mal noch Durchfall.
Herzlichen Dank
Ihre Angela
Also nicht den Mut verlieren, wenn der Liebling einmal eine Mahlzeit verweigert. Sie werden es Euch danken!

Wenn Ihr weitere Fragen rund um die gesunde Katzenernährung habt, dann dürft Ihr natürlich gerne beim Tierheilkundezentrum von meinem Frauchen schmöckern: Wissenswertes rund um die Katzenfütterung

Euer Biggi

PS: Direkt zum leckeren Nassfutter für uns Samtpfoten geht´s hier entlang: Klick hier!

Mittwoch, 28. September 2016

UPDATE: Mehr Telefonleitungen!

neue-telefonleitungen1

Da es immer wieder zu Problemen gekommen ist, mich telefonisch zu erreichen, haben wir nun extra für Euch noch zwei weitere Telefonleitungen aktiviert.

Ihr erreicht mich weiterhin wie gewohnt unter:
05642/9888826 und 05642/9888827

 

und eben neu zusätzlich auch unter:
05642/9880288 und 05642/9880299

 

(außerhalb der Geschäftsöffnungszeiten probiert Ihr es am Besten unter 0171/1854723)

So könnt Ihr mich jederzeit mit Euren Fragen erreichen und Euren Lieblingen kann wie gewohnt schnellstmöglich geholfen werden. :-)

Eure Claudia