Donnerstag, 29. September 2016

Nassfutter - nein, danke?!


Hallo meine lieben Vier- & Zweibeiner!

immer wieder kommt mir von Samtpfoten-Kollegen zu Ohren, die sogenannte "Trockenfutter-Junkies" sind. Meist melden sich die besorgten Besitzer im Tierheilkundezentrum und erzählen, dass es Ihrem Liebling nicht gut geht, er z.B. an Nieren- oder Magenproblemen leidet. Sorgsam werden dann von meinem Frauchen für den kleinen Vierbeiner die helfenden Produkte zusammen gestellt. Wenn es dann aber ums gesunde Basisfutter geht, kommt meist folgendes: "Meine Katze frisst aber nur Trockenfutter. Ich habe schon alles versucht."

Gerade bei Nierenproblematiken, aber auch grundsätzlich, ist Trockenfutter eine äußerst ungünstige Basis, da es keiner Samtpfote möglich ist, den durch das Trockenfutter verursachten Wasserverlust durch Trinken wieder auszugleichen. Der Körper hat also bei ausschließlicher Fütterung von Trockenfutter einen steten Flüssigkeitsmangel! 

Damit der Flüssigkeitshaushalt und somit auch die Basis im Lot ist, ist also eindeutig die Fütterung von rein natürlichem Nassfutter zu bevorzugen. Damit die Hürde der Umstellung von Trocken- auf Nassfutter etwas weniger Furcht einflößend wirkt und alle Zweibeiner auch Mut zu diesem Schritt gewinnen können, habe ich Euch einmal vier aktuelle Erfahrungsberichte rund um das Katzennassfutter von meinem Frauchen herausgepickt:

Als Erstes die Luna, bisher eben ein typischer "Trockenfutter-Junkie":
Ich möchte mich bei Ihnen ganz herzlich bedanken, für die guten Produkte, die sie meiner Katze Luna verordnet haben, nachdem sie viel erbrochen hat und sie immer wieder Durchfall hatte.
Nach 5 Monaten kann ich sagen, dass es ihr dank ihrer Produkte super geht. Sie ist trotz ihrer 13 Jahre wieder sehr agil, schläft nicht mehr so viel und Magen & Darm sind wieder ok.
Das Fell kann sich sehen lassen, es ist wieder viel dichter geworden. Das Nassfutter wird von ihr sehr gut angenommen. Ich hätte mir nie gedacht, dass ich meine kleine Maus vom Trockenfutter je weg bekomme. Hier sehe ich auch was gutes Futter bewirken kann.
LG, Alexandra
Jimmy ging es mit dem Trockenfutter auch nicht mehr gut, weshalb auch er um eine Umstellung nicht mehr herum kam:
Liebe Frau Nehls,
seit 1 Monat behandele ich meinen Kater Jimmy nun nach Ihren Therapievorschlägen. Es geht ihm sehr gut :-))). Seine Allergie bedingten Magenprobleme sind verschwunden. Seine Verdauung ist normal, sein Fell glänzend, er frisst wieder mit großem Appetit und er ist wieder munter und verspielt. Die Kräutertropfen nimmt er ohne Probleme pur, übers Futter mag er sie nicht. Mit seinen "neuen" Futtersorten kommt er wunderbar klar. Ich bin von der Entwicklung begeistert.
Vielen Dank und ganz liebe Grüße
Birgit
Viele Katzen lieben das Nehls Nassfutter sogar so sehr, dass dabei glatt alle Medikamente übersehen werden:
Liebe Frau Nehls,
seit vielen Jahren bestelle ich Pferdefutter, nun auch für unsere ca. 15 Jahre alte Kätzin Nassfutter. Vor 3 Jahren wurde bei ihr eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt, sodass sie täglich eine Tablette bekommt. In allen möglichen Speisen haben wir die Tablette versteckt, doch Katzen sind sehr erfinderisch (erst mal drumherum essen), Teller leer, Pille drauf. Seitdem wir das Nassfutter von Ihnen in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen füttern, ist dies nun kein Problem mehr. Sie liebt das Futter und schwupp, hat sie auch die Pille. DANKE
Bereits ein richtiges Chaos im gesamten Magen-Darm-Trakt herrschte bei Luzy. Eine Umstellung brachte Ruhe:
Sehr geehrte Frau Nehls,
ich möchte mich bei Ihnen bedanken und Ihnen mitteilen, dass meine Luzy nach der Behandlung gar nicht mehr gebrochen hat. Selten hat sie mal noch Durchfall.
Herzlichen Dank
Ihre Angela
Also nicht den Mut verlieren, wenn der Liebling einmal eine Mahlzeit verweigert. Sie werden es Euch danken!

Wenn Ihr weitere Fragen rund um die gesunde Katzenernährung habt, dann dürft Ihr natürlich gerne beim Tierheilkundezentrum von meinem Frauchen schmöckern: Wissenswertes rund um die Katzenfütterung

Euer Biggi

PS: Direkt zum leckeren Nassfutter für uns Samtpfoten geht´s hier entlang: Klick hier!

Mittwoch, 28. September 2016

UPDATE: Mehr Telefonleitungen!

neue-telefonleitungen1

Da es immer wieder zu Problemen gekommen ist, mich telefonisch zu erreichen, haben wir nun extra für Euch noch zwei weitere Telefonleitungen aktiviert.

Ihr erreicht mich weiterhin wie gewohnt unter:
05642/9888826 und 05642/9888827

 

und eben neu zusätzlich auch unter:
05642/9880288 und 05642/9880299

 

(außerhalb der Geschäftsöffnungszeiten probiert Ihr es am Besten unter 0171/1854723)

So könnt Ihr mich jederzeit mit Euren Fragen erreichen und Euren Lieblingen kann wie gewohnt schnellstmöglich geholfen werden. :-)

Eure Claudia

Dienstag, 20. September 2016

Hilfe, ein Ungeheuer!


Hallo meine tapferen Kameraden da draußen!
Folgende Geschichte ist wirklich nur etwas für starke Nerven:

Also da erfahre ich von einem Kumpel, dass dessen neue Freundin Mila total aufgelöst war und gar nicht mehr nach Hause wollte. So panisch hatte er sie noch nie gesehen, also erkundigte er sich natürlich bei ihr, was denn los sei. Mila erzählte, dass seit gestern ein riesiges Ungeheuer bei ihr eingezogen sei. Das Ding sei auch so richtig nervös und springt die ganze Zeit in ihrem 3-Zimmer-Schloss umher und wenn sich Mila, die Arme, nicht so elegant auf allen Möbeln oben drauf fortbewegen könnte, hätte er sie auch bestimmt schon längst erwischt. Mila nutzte die ersten Sekunden, als dieses Ding (die Menschen nennen es wohl "Hund") kurzzeitig seinen riesigen Kopf in den Futternapf steckte und ergriff erst einmal die Flucht nach draußen. Da konnte ihr das Ungeheuer Gott sei Dank nicht folgen. Das würde nämlich niemals durch ihre Katzenklappe passen. Puh!

So ging das erst einmal ein paar Tage weiter. Die arme Mila schlich sich immer zum Fressen rein und brachte sich anschließend direkt wieder in Sicherheit. Lange kann die schöne Katzendame das aber nicht mehr durchziehen, denn immerhin klopft der Herbst nun doch an die Tür... Es musste dringend Ruhe einkehren!
Gott sei Dank hatte Mila´s Frauchen sich inzwischen informiert und ist bei Ihrer Suche über die Website von meinem Frauchen gestolpert. Nach ausgiebigem Studieren der Produkte bestellte Milas Frauchen einmal das Nehls easy Nervo Vet für Mila, das Relaxid für "Ungeheuer" Hund Samu, den Vet-Komplex Nr. 7 für beide und obendrauf noch den Anti-Stress Kräuter-Tee für sich selbst.

Von da an sahen wir Mila fast 2 Wochen nicht mehr! Wir dachten schon, das Ungeheuer hätte unsere hübsche Mila erwischt, aber dann kam sie wieder an. Sie musste uns natürlich gleich alles erzählen, denn immer bekomme ich von meinem Frauchen ja auch nicht alles mit... Alles fing mit diesem Päckchen an, dass vom Tierheilkundezentrum Claudia Nehls eintrudelte. Von da an war die Katzenklappe irgendwie blockiert und Mila war in der Wohnung "gefangen". Ab diesem Tag konnte Mila auch beobachten, wie ihr Frauchen ihr eine Flüssigkeit unter das Futter mischte. Lustigerweise schmeckte das Futter aber trotzdem genauso lecker wie bisher. :-) Die anfängliche Panik, nicht mehr nach draußen flüchten zu können, legte sich ziemlich schnell und auch Samu wurde ruhiger. Schicksalsergeben lernte Mila also Samu schließlich kennen und musste feststellen, dass das Ungeheuer doch gar nicht so schlimm war! Oder Mila inzwischen einfach zu cool! ;-)

Mittlerweile verstehen die beiden sich prima und Samu lässt auch nichts über seine Dame Mila kommen, was Mila sichtlich auskostet. :-D

Euer Biggi

-> Nicht immer ist es einfach gerade Katzen an einen neuen Hund zu gewöhnen. Mit easy Nervo Vet für die Katzen und dem Relaxid für die Hunde lassen sich die Gemüter auf natürliche Weise beruhigen, so dass eine ruhige Gewöhnung aneinander stattfinden kann. Mila und Samu sind hierfür nur eines von vielen Beispielen.

Hier geht´s zum Nehls easy Nervo Vet für Katzen: Klick hier!

Hier findet Ihr das Relaxid für Hunde: Klick hier!

 

Freitag, 2. September 2016

So wird die Biofeld-Haaranalyse zum Erfolg!

Die Vorteile einer genau ausgeführten Biofeld-Haaranalyse liegen auf der Hand:

  • Keine Verfälschung des Ergebnisses durch Stress: für die Durchführung der Biofeld-Haaranalyse werden lediglich 10-20 Haare vom Tier benötigt. Diese können vom Tierhalter selbst in aller Ruhe abgeschnitten oder ausgekämmt werden, somit gerät das Tier nicht in Stress.
  • Völlige Ortsunabhängigkeit: es ist komplett egal, wo sich das Tier und die testende Person befinden. Die abgeschnittenen oder ausgekämmten Haare gelangen auf dem Postweg sicher zu mir, so dass das Tier an sich überhaupt nicht transportiert werden muss. Mit dem kompletten Wegfall der Anfahrt wird außerdem noch einmal ein bedeutender Stressfaktor für Mensch und Tier ausradiert.
  • Rückblickendes Gesamtbild: Mittels Biofeld-Haaranalyse kann ich mir bis zu 6 Monate rückwirkend ein ganzheitliches Bild vom getesteten Tier machen. So können in der anschließenden Fütterungs- und Therapieempfehlung alle Faktoren berücksichtigt werden, da man nicht nur eine "Momentaufnahme" hat. Es wird keine wertvolle Zeit mit Rätsel raten und Ausprobieren verschwendet, da dadurch von Anfang an gezielt vorgegangen werden kann.
  • Gleichzeitige Überprüfung der helfenden Produkte: Im Rahmen der Testung wird nicht nur das Tier an sich ausgetestet, sondern ebenfalls alle möglichen helfenden Produkte. So wird direkt das am besten zu diesem Tier passende Mittel gefunden und es können Risiken wie z.B. Unverträglichkeiten oder Allergien ausgeschlossen werden.

Damit die Biofeld-Haaranalyse ein voller Erfolg wird, gibt es drei simple Punkte, die es unbedingt zu beachten gilt:

  1. Ganzes Haar: Obwohl die Haarwurzel nicht nötig ist für die Analyse, ist es trotzdem wichtig, dass die Haare möglichst nah am Haaransatz abgeschnitten werden. Nur so habe ich auch den Abschnitt der Haare vorliegen, der die aktuellsten Informationen beinhaltet.
  2. Sichere Verpackung: Damit auch alle Haare sicher bei mir ankommen und nichts verloren geht, ist es empfehlenswert die Haare nicht lose in den Briefumschlag zu legen, sondern vorher z.B. in ein kleines Plastiktütchen oder in etwas Papier zu stecken.
  3. Anamnese: wie für jede andere Diagnosemöglichkeit auch, sind auch hier die Schilderungen des Tierhalters immens wichtig. Je konkreter und detaillierter die Aufzeichnungen sind, die mir zur Verfügung gestellt werden, umso erfolgsversprechender kann getestet werden. Fehlen mir jegliche Anhaltspunkte oder sind diese nur schwammig, ist eine Analyse beinahe unmöglich. Eine Austestung sämtlicher Erkrankungen würde nämlich problemlos einige Wochen in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund habe ich hierfür einen Anamnesefragebogen entwickelt, der die Tierhalter leiten soll. Ich habe hier bewusst die schriftliche Form gewählt für die Erhebung der "Hintergrunddaten", da erfahrungsgemäß so genauer überlegt wird, was genau wann eingetreten ist, wie wenn man den Verlauf lediglich erzählt. Hier geht es zum Anamnesefragebogen!
Wie die Biofeld-Haaranalyse genau von statten geht und noch viele weitere Informationen rund um die Testung mit dem Bioresonanz-Gerät findet Ihr auf folgender Seite:

Hier gehts zur Biofeld-Haaranalyse für Hunde, Katzen & Kleintiere!

Donnerstag, 1. September 2016

Glückspilz Samira

Heute erreichte mich untenstehende E-Mail. Ich denke, da kann man schon von einem Glückspilz reden bei Samira, wenn sie ohne eine einzige Zecke durch die zurückliegende Saison gestreunert ist! :-) Denn die Zecken waren bisher nun wirklich sehr zahlreich dieses Jahr, was viele leidvoll erfahren haben. :-/ Was Samira´s Geheimtipp ist für die rein natürliche und schonende Zeckenabwehr lest ihr gleich unterhalb der Nachricht von Samira´s Frauchen:
Liebe Frau Nehls, ich möchte gerne wieder wie beim letzten Mal Futter für Samira bestellen und bitte Sie mir die Vorkasse-Rechnung zu mailen.
Samira hat diesen Sommer übrigens keine einzige Zecke mit nach Hause gebracht. Bin begeistert von Ihren Produkten! Oder gab es etwa keine Zecken dieses Jahr?? Auf jeden Fall fühlen wir uns rundum gut, vielen Dank! Liebe Grüße von Isabelle und Samira
Samira bekommt täglich Haut-Vet sowie mein Nachtkerzenöl unter das Futter gemischt. Zusätzlich hat Isabelle Samira fleissig mein Zeck-Ex lokal aufgetragen. So war Samira innerlich wie äußerlich perfekt für die Zeckenabwehr gewappnet, was ein umfassender Erfolg gewesen ist. :-)

Alle Infos rund um die natürliche Parasitenabwehr gibt es hier: Klick hier!

Mittwoch, 27. Juli 2016

Die gute alte Schilddrüse


Gerade bei Katzen sind Erkrankungen der Schilddrüse häufiger als man so denken mag. Dies ist dabei völlig unabhängig davon, ob es sich um eine Unter- oder eine Überfunktion der Schilddrüse handelt. Häufig können nämlich die Tiere mit tierärztlichen Medikamenten gut eingestellt werden, so dass die Katzen annähernd beschwerdefrei durchs Leben marschieren können. Wie so oft bei Dauermedikationen bleiben aber auch hier leider oft Spätfolgen für den restlichen Körper nicht aus, gerade wenn die Medikation doch nicht 100 %-ig stimmt. Das Problem ist, dass es sich eben um Spätfolgen handelt und sich die negativen Auswirkungen auf andere Organsysteme erst entsprechend spät bemerkbar machen. So auch bei Tatzi von Diana:

Liebe Frau Nehls, hiermit möchte ich Ihnen einmal meinen Dank ausdrücken! Meine Katze Tatzi litt schon früh an einer erkrankten Schilddrüse. Mit den Medikamenten vom TA wurde sie super eingestellt und sie kam problemlos durch den Alltag. Nun ist meine Tatzi mittlerweile 12 Jahre alt und hatte aufgrund der Dauermedikation sehr schlechte Leberwerte und überhaupt keinen Appetit mehr. Damals hatte ich mir über langfristige Nebenwirkungen überhaupt keine Gedanken gemacht, da ich so happy war, dass wir die Schilddrüse im Griff hatten. Jetzt ist mir das natürlich logisch. Der TA meinte dann nur, dass Tatzi jetzt eben austherapiert wäre. :-(
An diesem Punkt hatte ich mich an Sie gewendet und um Ihre Hilfe gebeten. Nach Ihrem Rat behandelte ich Tatzi mit dem easy Leber & Nieren und dem Vet-Komplex Nr. 4. Der Appetit ist zum Glück wieder da und die Leberwerte haben sich von 800 (!) auf 100 verbessert. Das hätte ich nie erwartet! Vielen Dank für Ihre tollen Produkte! :-) Den TA habe ich mittlerweile natürlich auch gewechselt, die "neue" ist auch mit der Behandlung einverstanden, so dass ich bei ihr bleiben werde, ;-) Die Globulis sind mittlerweile aufgebraucht, aber das easy Leber & Nieren füttere ich Tatzi weiterhin täglich. Hier habe ich ja keine Spätfolgen zu befürchten. ;-) Vielen Dank für Ihren tollen Beistand und liebe Grüße von Tatzi und einem vollauf zufriedenen Frauchen!
Tatzi´s Fall ist leider ein Klassiker, wenn die Medikation nicht ganz korrekt eingestellt werden kann, denn gerade die Leber macht eine jahrelange Medikation nur äußerst selten ohne Schäden mit. Ist man sich dessen bewusst, kann man den Leberstoffwechsel direkt von Beginn an zusätzlich unterstützen, so dass die Leber entlastet wird und den Schädigungen von Anfang an bestmöglich vorgebeugt wird.

Eine weitere Option ist natürlich auch die Biofeld-Haaranalyse, denn so kann auch direkt die Schilddrüse mit rein natürlichen Kräutern und homöopathischen Komplexmitteln behandelt werden und die tierärztlichen Medikamente unter Umständen vollständig umgangen werden.

Alle Infos zu Erkrankungen der Schilddrüse gibt es hier: Klick hier!

Alle Infos zur Biofeld-Haaranalyse für Katzen gibt es hier: Klick hier!

Freitag, 22. Juli 2016

Fit durch den heißen Sommer!

Nach langem Warten zeigt uns die Sonne endlich ihre ganze Kraft. Das ist richtig schön und ich hoffe sehr, Ihr kommt auch zum Genießen. Gerade diese schwüle Wärme kann uns aber auch ganz schön schlapp machen. So geht es auch vielen Vierbeinern, weswegen jetzt die optimale Zeit für eine unterstützende und aktivierende Kur für den beanspruchten Stoffwechsel mit rein natürlichen Kräutern ist.

Für Katzen aller Rassen sind die passenden Kräuter, um den gesamten Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen, in meinem Stoffwechsel Fit enthalten:


Natürlich haben wir für das Stoffwechsel Fit auch eine annähernd geruchs- und geschmacksneutrale Variante, das easy Stoffwechsel, für alle etwas schwierigen Fresser: